Allgemeine Mietbedingungen von Wheel Free

Allgemeine Mietbedingungen von Wheel Free

 

Artikel 1: Gegenstand

Die vorliegenden allgemeinen Mietbedingungen legen die Modalitäten für die Vermietung von Fahrzeugen und Zubehör – „Dienstleistung“ genannt - durch die Firma Wheel Free fest, unter denen der Mieter (nachstehend Kunde genannt) den Mietservice für die Fahrzeuge und das Zubehör in Anspruch nehmen und über ein Konto bezahlen kann.

Unter Fahrzeug verstehen sich Fahrräder (Standardräder) und elektrisch unterstützte Fahrräder und unter Zubehör verschiedene Produkte, die mit dem Fahrradmarkt in Zusammenhang stehen.

 

Artikel 2: Beschreibung der Dienstleistung der Vermietung von Fahrrädern und Zubehör durch Wheel Free.

Diese Dienstleistung, die von Privatpersonen ab einem Alter von 18 Jahren genutzt werden kann, ermöglicht es dem Unterzeichner (nachstehend „Kunde“ genannt) die Vermietung von Fahrzeugen und Zubehör in Anspruch zu nehmen und diese mittels eines bei Wheel Free oder am Standort der Vermietung 33 rue Charles de Gaulle, 45650 Saint Jean le Blanc eröffneten Kontos zu begleichen.

Um ein Konto eröffnen und demnach die Dienstleistung in Anspruch nehmen zu können, muss der Kunde über eine aktive E-Mail-Adresse verfügen. Im Fall eines Wechsels der E-Mail-Adresse muss der Kunde (Mieter) dieses Wheel Free per E-Mail mitteilen.

Die bei der Anmeldung und Nutzung dieser Dienstleistung verwendete Sprache ist Französisch.

Die Internetnutzer können die Firma Wheel Free über den „Kontakt-Link“ kontaktieren, der unten auf der Website aufgeführt ist.

 

a) Anmeldung für die „Dienstleistung“.

Der Kunde (Mieter) besucht die spezielle Website www.Wheel-Free.fr (nachstehend spezielle Website).

Der Kunde (Mieter) eröffnet auf der speziellen Website ein Konto bei der Firma Wheel Free.

Dieses Konto ist ein streng persönliches Konto des Kunden (Mieters).

Um die E-Mail-Adresse des Kunden (Mieters) zu validieren, schickt die Firma Wheel Free letzterem eine E-Mail mit einem Link, den der Kunde anklicken muss.

Über dieses Konto zahlt der Kunde (Mieter) über eine Internetüberweisung per Kreditkarte (gesicherte Zahlung) den gesamten oder einen Teil des Betrags für die „Dienstleistung“, die er entsprechend der allgemeinen Mietbedingungen ausgewählt hat.

Bei der Reservierung der „Dienstleistung“ hat der Kunde (Mieter) die Möglichkeit, eventuelle Fehler bis zur endgültigen Validierung zu korrigieren.

Die Anmeldung für die „Dienstleistung“ bedingt die Annahme durch den Kunden (Mieter) der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Anmeldung des Kunden (Mieters) wird durch die Firma Wheel Free in einer digitalen Datenbank gespeichert.

Der Kunde (Mieter) kann sich über die gespeicherten Daten informieren, indem er einen Brief an die Firma Wheel Free -  33 rue du Général de Gaulle - 45650 Saint Jean le Blanc schickt.

 

b) Nutzung des Kontos zur Anmietung von Fahrzeugen und Zubehör

Der Kunde (Mieter) kann Fahrzeuge und Zubehör mieten, indem er seine Vermietungen über sein Konto oder ein Zahlungsmittel vom Typ Kreditkarte oder durch Barzahlung am Standort der Vermietung, 33 rue du Général de Gaulle - 45650 Saint Jean le Blanc bezahlt.

Jede Vermietung führt zu einer Vertragsunterzeichnung am Standort der Vermietung der Firma Wheel Free, an dem der Kunde (Mieter) die gewählte „Dienstleistung“ abholt.

Wenn vor der Bereitstellung der „Dienstleistung“ noch ein Teil der Bezahlung offensteht; erfolgt die Abbuchung vom Konto beim Abholen der gemieteten Dienstleistungen durch diese Agentur.

Eventuelle Verlängerungen der Vermietung müssen gleichfalls über das Konto bezahlt werden, oder bei der Rückgabe des oder der Fahrzeuge und/oder des Zubehörs durch ein Zahlungsmittel vom Typ Kreditkarte oder Bargeld erfolgen.

In den Fällen, in denen eine Garantie hinterlegt werden muss, muss diese Hinterlegung per Kreditkarte erfolgen.

Eventuelle Geldbußen, Reparaturkosten, Eigenbeteiligungen von Versicherungen und andere eventuell vom Mieter zu bezahlende Beträge müssen per Kreditkarte oder in bar bezahlt werden.

Bei Abschluss des Mietvertrags ist die Firma Wheel Free befähigt, einen Abdruck der Kreditkarte des Kunden (Mieters) zu machen, um diese Summen eventuell eintreiben zu können.

Die Preise für die Vermietungen der Firma Wheel Free sind auf der speziellen Website abrufbar. Sie können jederzeit geändert werden.

Die Bedingungen des Mietvertrags sind auf der speziellen Website und am Verleih-Standort der Firma Wheel Free abrufbar.

Sie können jederzeit geändert werden.

 

c) Online-Reservierung der „Dienstleistung“ Fahrzeuge und Zubehör

Anschließend an die Eröffnung seines Kontos kann der Kunde (Mieter) Fahrzeuge und Zubehör je nach Verfügbarkeit für eine oder mehrere Perioden mieten.

Die online getätigten Vermietungen unterliegen allen vorliegenden Allgemeinen Geschäftbedingungen, den Allgemeinen Mietbedingungen für Fahrzeuge und Zubehör sowie den folgenden Bestimmungen:

Der Kunde (Mieter) hat die Möglichkeit, seine Reservierung bis zum Ende des Reservierungsprozesses frei zu ändern.

Bei der Reservierung und bis zur Übergabe des oder der gemieteten Fahrzeuge/des Zubehörs wird der an die Firma Wheel Free zur Garantie der Reservierung gezahlte Betrag von der Firma Wheel Free als Garantie für die Zahlung des Preises für die „Dienstleistung“ abgebucht.

Sobald die „Dienstleistung“ reserviert ist, erhält der Kunde (Mieter) per E-Mail eine Reservierungsbestätigung, die er bei der Übergabe des oder der Fahrzeuge/ des Zubehörs vorweisen muss.

Der Kunde (Mieter) hat die Möglichkeit, unter den folgenden Bedingungen eine Annullierung seiner Reservierung vorzunehmen:

- Im Fall einer Annullierung mehr als 30 Tage vor Beginn der Vermietung wird die von der Firma Wheel Free abgebuchte Summe durch eine Banküberweisung komplett zurückerstattet, maximal 20 Tage nach Bestätigung der Berücksichtigung der Reservierungsannullierung durch die Firma Wheel Free.

- Im Fall einer Annullierung 15 Tage vor Beginn der Vermietung werden 20 % der von der Firma Wheel Free abgebuchten Summe (auf den nächsten Euro abgerundet) durch eine Banküberweisung zurückerstattet, maximal 20 Tage nach Bestätigung der Berücksichtigung der Reservierungsannullierung durch die Firma Wheel Free.

- Im Fall einer Annullierung zwischen 7 und 15 Tage vor Beginn der Vermietung werden 10 % der von der Firma Wheel Free abgebuchten Summe (auf den nächsten Euro abgerundet) durch eine Banküberweisung zurückerstattet, maximal 20 Tage nach Bestätigung der Berücksichtigung der Reservierungsannullierung durch die Firma Wheel Free.

- Im Fall einer Annullierung 7 Tage vor Beginn der Vermietung werden 5 % der von der Firma Wheel Free abgebuchten Summe (auf den nächsten Euro abgerundet) durch eine Banküberweisung zurückerstattet, maximal 20 Tage nach Bestätigung der Berücksichtigung der Reservierungsannullierung durch die Firma Wheel Free.

 

Artikel 3: Bedingungen für die Inbesitznahme der „Dienstleistung“

Im Fall einer Online-Reservierung werden sämtliche Zugangsbedingungen (Alter, gültiger Ausweis, Zahlung der Anzahlung usw.), die in den folgenden Allgemeinen Mietbedingungen aufgeführt sind, nicht online überprüft, sondern bei der Übergabe des oder der Fahrzeuge und des Zubehörs.

Dementsprechend ist es Sache des Kunden (Mieters), vor der Reservierung sicherzustellen, dass er die Zugangsbedingungen erfüllt. Im Fall, dass die Übergabe des reservierten Fahrzeugs aufgrund der nicht erfüllten Zugangsbedingungen nicht möglich ist, treten die Annullierungsbedingungen in Kraft, die weniger als 24 Stunden vor dem Beginn der Vermietung Geltung haben und der Kunde (Mieter) muss insbesondere die in diesem Fall fällige Summe bezahlen.

Falls der Kunde (Mieter), der auf der Website reserviert aber diese Reservierung nicht annulliert hat und nicht erscheint, um das oder die gemieteten Fahrzeuge und/oder das Zubehör in Empfang zu nehmen, ist dieser Kunde (Mieter) den gesamten Betrag der Vermietung schuldig, und erhält somit keinerlei Rückzahlung.

 

Artikel 4: Zahlungssystem

Die Firma Wheel Free hat die Möglichkeit, den vorliegenden Vertrag

was das Zahlungssystem betrifft an einen Dritten weiterzugeben.

 

Artikel 5: Streitfall und anwendbares Recht

In einem Streitfall versuchen die Firma Wheel Free und der Kunde (Mieter) sich gütlich zu einigen, bevor sie das zuständige Gericht anrufen.

Das zuständige Gericht ist das von Orleans (Frankreich).

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Dienstleistung unterliegen französischem Recht.

 

Artikel 6: Gültigkeit und Vervielfältigung der Allgemeinen Mietbedingungen

Die vorliegenden Allgemeinen Mietbedingungen sind solange gültig, wie sie online stehen.

Im Fall der Inanspruchnahme der „Dienstleistung“ durch den Kunden, erfolgt die Bereitstellung dieser Dienstleistung entsprechend der Allgemeinen Mietbedingungen, wie sie zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme online standen.

Der Kunde hat die Möglichkeit, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor seiner Inanspruchnahme der Dienstleistung herunterzuladen.

 

Artikel 7: Der Mietkunde

Der Unterzeichner des Mietvertrags (nachstehend „Mieter“ genannt) muss mindestens 18 Jahre alt sind, erklären, dass er fähig ist, Fahrrad zu fahren und dass er keine medizinischen Kontraindikationen aufweist.

Der Mieter wird außerdem aufgefordert, einen vor kurzem erstellten Adressenbeweis vorzulegen.

Neben dem Mieter können auch andere Personen berechtigt werden, das/die Fahrzeug/e und das Zubehör zu nutzen, unter der Bedingung, dass ihre Identität im Mietvertrag eindeutig festgehalten wird, und dass sie die gleichen Vorraussetzungen mitbringen wie der Mieter, einschließlich im Fall minderjähriger Kinder, deren gesetzlicher Verantwortlicher der Unterzeichner des Vertrags ist.

Neben dem Mieter und den weiteren eventuell zugelassenen Nutzern ist niemand berechtigt, die Fahrräder und das Zubehör aus der bezahlten „Dienstleistung“ zu nutzen.

 

Artikel 8: Zustand des Fahrzeugs, Wartung und Reparatur

Das/die Fahrzeug/e werden dem Nutzer in einem guten Funktionszustand übergeben, mit Ausnahme der eventuell auf dem Mietvertrag angegebenen Schäden.

Die Reifen befinden sich in einem guten Zustand und ohne Defekte. Im Fall der Beschädigung eines der Reifen durch einen anderen Umstand als normale Abnutzung, verpflichtet sich der Mieter, ihn durch einen neuen Reifen derselben Marke, Größe und Merkmale auszutauschen. Jeder Schaden oder Vorbehalt bei der Bereitstellung oder der Rückgabe der Fahrzeuge muss auf dem Mietvertrag angegeben werden.

Die gängige Wartung des Fahrzeugs, wie sie in den Wartungsanweisungen des Herstellers angegeben ist, wird vom Mieter durchgeführt.

Reparaturen, Austausch von Teilen oder Reifen, die sich aus einer normalen Nutzung ergeben, gehen zu Lasten des Vermieters und werden von diesem durchgeführt.

Reparaturen, Austausch von Teilen oder Ausstattung und/oder des Zubehörs, die aus einer Nachlässigkeit oder einem Fehler des Mieters oder der eventuellen weiteren Nutzungsberechtigten resultieren, gehen immer zu Lasten des Mieters.

Im Fall einer Immobilisierung wird das/die Fahrzeug/e durch den Mieter und auf seine Kosten (inklusive Abhol- oder Transportkosten) an die Adresse der Firma Wheel Free, 33 rue du Générale de Gaulle in 45650 Saint Jean le Blanc zurückgebracht.

Die Vermietung läuft in diesem Fall normal weiter und alle sich daraus ergebenden Verpflichtungen des Mieters bleiben bestehen.

 

Artikel 9: Aufbewahrung, Fahren, Nutzung und Rückgabe des Fahrzeugs

Ab der Bereitstellung des oder der Fahrzeuge und Ausstattungen ist der Mieter für deren Aufbewahrung zuständig und verantwortlich, ebenso wie für die Konsequenzen, die aus der Nutzung entstehen können.

Der Mieter ist allein verantwortlich für die Verletzungen der Straßenverkehrsordnung, die mit dem Fahren oder der Aufbewahrung des oder der Fahrzeuge verbunden sind, sowie für alle anderen Verletzungen gesetzlicher und steuerlicher Bestimmungen während der Vertragsdauer.

Der Mieter ist verantwortlich für die Bußgelder, Strafmandate oder -zettel und verpflichtet sich, dem Vermieter den entsprechenden Betrag zu erstatten, sollte dieser den Betrag auslegen müssen.

Im Fall einer Intervention des Vermieters in der Zahlung dieser Bußgelder, Strafmandate oder -zettel, wird der Vermieter dem Mieter einen Betrag von 25 Euro pro Intervention als Bearbeitungsgebühren berechnen.

Der Mieter verpflichtet sich, alle Vorkehrungen zu treffen, um eine Beschädigung, den Diebstahl oder die betrügerische Entziehung des oder der Fahrzeuge und Ausstattungen zu vermeiden.

Er verpflichtet sich insbesondere, die geparkten Fahrzeuge und Ausstattungen anhand einer vom Vermieter bereitgestellten Diebstahlsicherung an einem feststehenden Element zu befestigen.

Im Fall eines Diebstahls oder einer Beschädigung des oder der Fahrzeuge und Ausstattungen, muss der Mieter die in Artikel 10 der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorgesehene Eigenbeteiligung entrichten.

Der Mieter nutzt das oder die Fahrzeuge mit der gebotenen Sorgfalt und lässt alle Vorsichtsmaßnahmen walten, die der Vermieter erwarten darf.

Im Fall der Vermietung eines Fahrrads mit elektrischer Unterstützung:

- erklärt der Mieter, das Funktionsmerkblatt des E-Bikes und insbesondere die Anweisungen zum Aufladen der Batterie gelesen zu haben;

- verpflichtet sich der Mieter, den Anweisungen dieses Merkblatts Folge zu leisten.

Der Mieter ist für die Beschädigungen am Fahrzeug oder die Beschädigungen/Verluste von Zubehör oder Ausstattungen verantwortlich.

Der Mieter verpflichtet sich, am Fahrzeug und/oder seiner Ausstattung nichts zu verändern oder hinzuzufügen.

Das oder die Fahrzeuge und die Ausstattung dürfen nicht auf anormale Art und Weise genutzt werden, insbesondere:

- abseits von Verkehrswegen;

- für den kostenpflichtigen Transport von Passagieren;

- für eine Untervermietung;

- für das Schleppen oder Ziehen von jeder Art von Gegenstand, außer denen vom Vermieter angebotenen;

- für Wettrennen oder Rallyes sowie damit verbundene Tests;

- für den Transport von Passagieren, außer den Transport von Kleinkindern, unter der Bedingung, dass ein zugelassener Kindersitz installiert ist.

- für den Transport von entzündlichem, explosivem, korrosivem, brandfördernden, radioaktiven Mitteln oder ionisierenden Quellen.

Das oder die Fahrzeuge und Ausstattungen dürfen nur auf dem französischen Festland genutzt werden.

Die Vermietung erfolgt für den auf dem Mietvertrag festgelegten Zeitraum.

Der Mieter muss das oder die Fahrzeuge und die Ausstattung am Ausgangspunkt und zu den Daten und Uhrzeiten abgeben, die im Mietvertrag festgelegt sind. Wenn der Mieter seinen Mietvertrag verlängern möchte, muss er die Firma Wheel Free davon in Kenntnis setzen und vorab deren Einverständnis einholen.

Wenn der Mieter das oder die Fahrzeuge vor Ablauf der Mietdauer zurückgibt, wird keinerlei Erstattung vorgenommen.

Das oder die Fahrzeuge und Ausstattungen müssen im identischen Funktionszustand und Aussehen zurückgegeben werden, wie bei ihrer Bereitstellung, mit den Reifen in gutem Zustand.

Ansonsten gehen die eventuell anfallenden Instandsetzungskosten des oder der Fahrzeuge zu Lasten des Mieters.

 

Artikel 10: Zustand, Nutzung, Aufbewahrung und Rückgabe des Zubehörs

Das Zubehör wird dem Mieter in gutem Zustand zur Verfügung gestellt, mit Ausnahme eventueller Schäden, die im Mietvertrag festgehalten werden. Alle Beschädigungen oder Vorbehalte bei der Bereitstellung oder der Rückgabe des Zubehörs müssen im Mietvertrag festgehalten werden.

 

10.1: Nutzung, Aufbewahrung und Rückgabe des Zubehörs

Die Montage und Demontage des Zubehörs werden bei der Übernahme vom Vermieter vorgenommen, anschließend vom Mieter.

Ab der Bereitstellung des Zubehörs bewahrt der Mieter dieses Zubehör auf und ist allein dafür verantwortlich, ebenso wie für die Konsequenzen aus seiner Nutzung.

Der Mieter verpflichtet sich, alle Vorkehrungen zu treffen, um eine Beschädigung, den Diebstahl oder die betrügerische Entziehung des Zubehörs zu vermeiden. Er ist im Falle eines Diebstahls von Zubehör verantwortlich.

Der Mieter nutzt das Zubehör unter Einhaltung der Bestimmungen und mit der gebotenen Sorgfalt, und lässt alle Vorsichtsmaßnahmen walten, die der Vermieter erwarten darf.

Der Mieter ist für die Beschädigungen am oder den Verlust des Zubehörs verantwortlich.

Der Mieter verpflichtet sich, das Zubehör ohne die schriftliche Genehmigung des Vermieters nicht zu verändern oder ihm etwas hinzuzufügen.

Die Vermietung erfolgt für den im Mietvertrag festgelegten Zeitraum.

Der Mieter muss das Zubehör am Ausgangspunkt 33 rue du Général de Gaulle - 45650 Saint Jean Le Blanc und zu den Daten und Uhrzeiten zurückgeben, die im Mietvertrag festgelegt sind.

Wenn der Mieter die Mietdauer verlängern und dieses Datum ändern möchte, muss er den Vermieter davon in Kenntnis setzen und vorab dessen Einverständnis einholen.

Wenn der Mieter das Zubehör vor Ablauf der vorgesehenen Mietdauer zurückgibt, wird keinerlei Erstattung vorgenommen

Das Zubehör muss im gleichen Zustand zurückgegeben werden, in dem es bereitgestellt wurde.

Anderenfalls gehen die eventuell anfallenden Instandsetzungskosten zu Lasten des Mieters.

 

10.2: Haftung

Der Mieter ist für alle Schäden verantwortlich, die am oder durch das Zubehör entstehen, es sei denn, er kann beweisen, dass dieser Schaden durch einen inhärenten Fehler oder einem Wartungsfehler dieses Zubehörs entstanden ist.

 

Artikel 11: Haftung - Versicherung - Garantie

Der Mieter ist persönlich für die Schäden haftbar, die er durch die Nutzung des oder der Fahrzeuge und/oder des Zubehörs verursacht. Die Haftung des Vermieters ist in Bezug auf die durch die Fahrzeuge und das Zubehör verursachten Schäden ausgeschlossen, es sei denn, es ist erwiesen, dass diese Schäden auf einen inhärenten Fehler oder einen Wartungsfehler des oder der Fahrzeuge und/oder des Zubehörs zurückzuführen sind.

Der Mieter erklärt, eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen zu haben.

In jedem Mietvertrag ist eine Garantie „Diebstahl - Schaden - Zerstörung“ eingeschlossen.

 

11.1 – Verpflichtung des Mieters im Fall eines Unfalls oder Diebstahls

Der Mieter verpflichtet sich, die Firma Wheel Free in allen Fällen so schnell wie möglich und spätestens innerhalb von 24 Stunden nach dem Auftreten des Schadens zu informieren.

Der Mieter verpflichtet sich außerdem:

 

a) Im Fall eines Unfalls und auch wenn es sich nur um Blechsschäden an den Fahrzeugen oder am Zubehör handelt, innerhalb von 48 Stunden (achtundvierzig Stunden) oder zwei Werktagen, der Firma Wheel Free das Original der korrekt und leserlich ausgefüllten einvernehmlichen Tatbestandsaufnahme zuzusenden (ansonsten eine Schadenserklärung mit allen notwendigen Präzisionen über die Umstände des Schadens, die Adresse des Fahrers der Fahrzeugs, der des Gegners und seines Versicherers sowie die der Zeugen und die Schäden an Fahrzeugen oder Zubehör).

 

b) Im Fall eines Diebstahls des oder der Fahrzeuge oder des Zubehörs oder von Vandalismus, ist der Mieter verpflichtet, diesen Diebstahl oder Vandalismus sofort nach Feststellung der Schäden oder des Verschwindens des Fahrzeugs den Polizeibehörden oder der Gendarmerie zu melden und der Firma Wheel Free innerhalb von 48 Stunden (achtundvierzig Stunden) oder 2 (zwei) Werktagen nach Feststellung der Schäden oder des Verschwindens eine Bescheinigung für die Anzeigeerstattung zuzusenden.

 

11.2 – Versicherung - Garantie

Wheel Free hat eine Versicherung abgeschlossen, die dem Mieter die Erstattung an Wheel Free der eventuell von Wheel Free erlittenen Schäden entsprechend der untenstehenden Definitionen und Bedingungen garantiert, unter Anwendung eines festgelegten Eigenanteils, der je nach Typ und gleichgültig der Schadenshöhe an Wheel Free gezahlt werden muss.

 

11.2.1.     DEFINITIONEN

 

11.2.1.1        Unfall:

 

Jedes plötzliche, unerwartete, nicht vom beschädigten Objekt ausgehende Ereignis, das den Grund für den Schaden darstellt.

 

11.2.1.2......Der materielle Unfallschaden:

Jede Beschädigung oder Zerstörung des Fahrrads infolge eines Unfalls oder Sturzes mit oder ohne identifizierten Dritten.

 

11.2.1.3        Der Diebstahl:

Jedes plötzliche und unerwartete Ereignis, das ein komplettes Verschwinden des auf dem Anmeldezertifikat genannten Fahrrads zur Folge hat und einen Einbruch beim oder eine Aggression des Benutzers beinhaltet.

 

11.2.1.4        Der Einbruch:

Aufbrechen der Schließsysteme eines Lokals, einer Wohnung oder eines vierrädrigen Landfahrzeugs.

Aufbrechen oder Zerstörung einer zugelassenen Diebstahlsicherung, die das Fahrrad an ein feststehendes Element auf öffentlichen Wegen bindet.

 

11.2.1.5        Zugelassene Diebstahlsicherung:

Für alle Fahrräder ein Bügelschloss, ein Kettenschloss, ein Gelenkschloss oder ein Kabelschloss mit einem Kabeldurchmesser von mindestens 10 mm.

 

11.2.2.     BERÜCKSICHTIGTE GÜTER/GEGENSTÄNDE:

Die von einem Mietvertrag gleichgültig welcher Dauer bei WHEEL FREE betroffenen Fahrräder und das Zubehör.

 

11.2.3.     ÜBERNAHME

Schäden an Gütern: Fahrräder und festes Zubehör

WHEEL FREE garantiert die Erstattung der materiellen Unfallschäden, außer Diebstahl, denen die Fahrräder und das Zubehör ausgesetzt sind, die Gegenstand eines Mietvertrags mit WHEEL FREE sind.

Diese Übernahme erfolgt in Höhe des in Artikel 5 genannten Betrags.

Die Übernahme wird auf die Schäden erweitert, die bei einem Straßen- oder Bahntransport geschehen.

Die Übernahme erfolgt nach Abzug der Summen, die im Rahmen einer persönlichen Versicherung des Mieters gezahlt wurden und einen Teil oder den gesamten Schaden abdecken.

Diebstahl des Gegenstands durch Einbruch oder Aggression.

WHEEL FREE garantiert die Erstattung der Schäden in Folge des Diebstahls der Fahrräder, die Gegenstand eines Mietvertrags bei WHEEL FREE sind, durch Einbruch oder Aggression, mit Ausnahme der Diebstähle, die in Paragraph 6 genannt sind.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Fahrrad nur dann von der Garantie abgedeckt ist, wenn der Mieter die zugelassene Diebstahlsicherung, wie in Artikel 1.5 definiert verwendet hat.

Diese Übernahme erfolgt in Höhe des in Paragraph 5 genannten Betrags

Es wird ausdrücklich festgehalten, dass das Fahrrad mittels einer zugelassenen Diebstahlsicherung an einem feststehenden Element befestigt sein muss.

 

11.2.4.     DAUER DER GARANTIE

Die Garantie beginnt mit dem Datum und der Uhrzeit der Bereitstellung der gemieteten Güter. Die Garantie endet automatisch zum Ende der Mietdauer.

 

11.2.5.     HÖHE DER GARANTIE, GRENZEN DER ÜBERNAHME UND RESTWERT

Schäden an Gegenständen und Diebstahl durch Einbruch oder Aggression

Übernahme der Reparatur- oder Ersatzkosten der gemieteten Gegenstände durch WHEEL FREE anschließend an einen Unfall, einen materiellen Unfallschaden oder Diebstahl mit Einbruch.

Im Fall eines Schadens trägt der Mieter einen Eigenanteil von 50 € für Fahrräder mit elektrischer Unterstützung oder 25 € für Fahrräder ohne elektrische Unterstützung.

Im Fall von Schäden an den Zubehör-Paketen trägt der Mieter einen Eigenanteil von 50 €.

Im Fall eines Diebstahls trägt der Mieter einen Eigenanteil von 50 €.

Im Fall eines Diebstahls eines Zubehör-Pakets trägt der Mieter einen Eigenanteil von 25 €.

In diesen Fällen wird eine Rechnung über diesen Betrag ausgestellt, den er eventuell seinem eigenen Versicherer vorlegen kann.

 

11.2.6.     AUSSCHLÜSSE

Ausgeschlossen sind:

- Diebstahl ohne Einbruch oder Aggression,

- Diebstahl auf öffentlichen Wegen zwischen 22.00 und 05.00 Uhr, eingeschlossen Fahrräder in Fahrzeugen, auf Anhängern, auf Dach- oder Fahrradträgern,

- Diebstähle auf Anhängern, auf Dach- oder Fahrradträgern, außer wenn das Fahrrad an den Anhänger, den Dach- oder Fahrradträger mit einem Bügel oder Gelenkschloss angeschlossen ist.

- Die Schäden, die aus einer nicht mit den Herstellernormen konformen Nutzung, denen aus einem inhärenten Fehler, einem Wartungsfehler oder einem Funktionsfehler der übernommenen Gegenstände resultiert.

- Reifenpannen,

- Schäden, die unter Alkohol-, Medikamenten-, Drogen- und Betäubungsmitteleinfluss verursacht wurden, solange diese nicht ärztlich verschrieben wurden.

- Fehler des Nutznießers oder Nutzer, wenn diese absichtlich oder in betrügerischer Absicht erfolgt sind.

 

11.2.7.     VERPFLICHTUNGEN DES NUTZNIESSERS IM SCHADENSFALL

Der Nutznießer muss insbesondere:

Innerhalb von maximal 5 Werktagen nach dem Tag, an dem er davon Kenntnis hatte (außer Zufall oder höhere Gewalt) und unter Androhung des Verfalls der Garantie, eine Erklärung aller Schäden an WHEEL FREE übermitteln.

Der Mieter muss folgende Elemente vorlegen:

Im Fall einer Infragestellung der Übernahme eines Unfallschadens:

Eine Erklärung der Umstände des Schadens und sämtliche Belege für den Unfall oder den Sturz (einvernehmliche Tatsachenaufnahme, polizeiliche Erklärung, Zeugenaussagen, medizinisches Attest...);

Im Fall einer Infragestellung der Übernahme eines Diebstahls des Fahrrads: Das Protokoll der Erstattung einer Anzeige wegen Diebstahls mit Einbruch oder Aggression;

- Im Fall eines Diebstahls im Inneren eines Fahrzeugs muss eine Erklärung an den Autoversicherer des betroffenen Fahrzeugs geschickt werden. In allen Fällen müssen eine Kopie dieser Erklärung sowie eine Kopie der Allgemeinen und spezifischen Bedingungen der Autoversicherung des betroffenen Fahrzeugs an den Makler geschickt werden.

Auf Anfrage kann vom Mieter jedweder Beleg gefordert werden, der den Schaden begründet.

Ein Mieter, der in bösem Glauben handelt, die Schadenersatzhöhe übertreibt, angibt, das Gegenstände oder Güter zerstört wurden, die beim Schadensereignis nicht existierten, einen Teil der übernommenen Gegenstände versteckt oder verheimlicht oder betrügerische Mittel oder unwahre Dokumente zur Schadensbegründung vorlegt, verliert alle Garantieansprüche in Bezug auf den betroffenen Schaden.

 

Artikel 12: Preis

Der Preis für die Vermietung wird entsprechend der Preisliste des Vermieters festgelegt:

- so wie sie am Tag der Reservierung gültig war, im Fall einer Online-Reservierung;

- so wie sie am Tag der Unterzeichnung gültig war, im Fall einer Reservierung in den anderen Fällen.

 

Artikel 13: Garantiehinterlegung

Als Garantie für die korrekte Einhaltung der Verpflichtungen durch den Mieter, muss dieser eine nicht abgebuchte Garantiehinterlegung bei Wheel Free, 33 rue du Général de Gaulle - 45650 Saint Jean le Blanc in folgender Höhe hinterlegen:

- 250 Euro pro gemietetes Kinderrad.

- 350 Euro pro gemietetes Standardrad

- 850 Euro pro gemietetes Rad mit elektrischer Unterstützung.

Es ist ausdrücklich vereinbart, dass diese Garantiehinterlegung dem Vermieter in Höhe der vom Mieter geschuldeten Summen vollständig zusteht, sollte der Mieter eine dem Vermieter geschuldete Summe nicht fristgerecht bezahlen.

 

Artikel 14: Rückgabe des Fahrzeugs

Da die Rückgabe des oder der Fahrzeuge und/oder des Zubehörs sowie der dazugehörigen Schlüssel die Vermietung beendet, muss der Mieter bis zum Rückgabedatum den Mietpreis bezahlen, es sei denn, der Mieter hat aus nicht von ihm verschuldeten Gründen keine Verfügung mehr über das Fahrzeug. Die Rückgabe muss während der Öffnungszeiten der Mietstelle 33 rue du Général de Gaulle - 45650 Saint Jean le Blanc erfolgen.

Für den Fall, dass der Mieter das oder die Fahrzeuge und/oder das Zubehör dennoch außerhalb der Öffnungszeiten zurückgibt, bleiben die Verpflichtung der Aufbewahrung und die damit verbundenen Risiken bis zu den Öffnungszeiten der Vermietungsstelle beim Mieter.

 

Artikel 15: Sonstige Bestimmungen

Im Fall einer Nichtausführung durch den Mieter irgendeiner seiner vertraglichen Verpflichtungen, kann der Vermieter die Vermietung rechtskräftig vorzeitig kündigen, unbeschadet aller anderen Rechte.

Der vorliegende Vertrag unterliegt französischem Recht.

 

Artikel 16: Datenschutzgesetz „Informatique et Libertés

In Anwendung des Datenschutzgesetzes Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 „Informatique et Libertés“, abgeändert durch das Gesetz Nr. 2004-801 vom 6. August 2004, erklärt der Mieter dass er informiert wurde und akzeptiert, dass:

 

1) Die von ihm bereitgestellten persönlichen Daten zum Zweck von Umfragen, Analysen oder im Rahmen von kommerziellen Aktionen von der Firma Wheel Free verwendet werden können;

 

2) Er entsprechend dem genannten Gesetz über ein Recht auf Zugang, Änderung und Entfernung der ihn betreffenden Daten verfügt. Dies geschieht durch eine einfache Anfrage bei Wheel Free 33 rue du Général de Gaulle - 45650 Saint Jean le Blanc.

 

Erstellt in ..............................................., am ............................................

 

Paraphierung unten auf jeder Seite.

 

Unterschrift, davor Name und Vorname: